Emirates Airlines, Düsseldorf-Bangkok und Bangkok-Düsseldorf

Im November 2015 waren wir auf Ko Samui in Thailand im Urlaub. Um dort hin zu gelangen, waren vier Flüge mit Emirates gebucht. Von Düsseldorf nach Dubai und dann von Dubai weiter nach Bangkok. Auf dem Weg nach Hause anders herum. Natürlich gab es auch in der Luft etwas zum essen.

WPSW

WPSW (1)

Laura hat den gebratenen Lachs mit Tagliatelle und Spinat genommen. Als Vorspeise gab es geräucherte Pute mit Kartoffelsalat. Brot mit Butter sowie eine Nachtisch mit Orange und Vanille rundeten das Menü ab.

WPSW (6)

Ich habe im Vorfeld Low Calorie Meals bestellt. Bei Emirates kann man zwischen unzähligen Menüvarianten vor dem Flug online wählen. War ok, aber nicht so der Knaller. Der Vorteil war nur, dass die Sondermenüs ganz am Anfang vor dem sonstigen Service verteilt werden.

WPSW (3)

WPSW (4)

WPSW (5)

Ich bekam Hähnchen mit Tomatensauce und gedämpftem Gemüse. Dazu Rohkostsalat. Statt Butter war Margarine dabei und statt einem Brötchen gab es Vollkornbrot. Als Nachspeise war Obstsalat dabei. Geschmacklich war diese kalorienreduzierte Gericht eher fad.

Von Dubai nach Bangkok gab es noch mal wenig Kalorien. Ob das Baiser-Stück so kalorienarm war, weiß ich aber nicht. Lecker war es aber. 🙂

WPSW (7)

Im Anflug auf Bangkok.

WPSW (8)

Wir haben einen wundervollen Urlaub verbracht, zu dessen kulinarischen Highlights es auch Berichte in diesem Blog gibt. Irgendwann war es Zeit für den Rückweg.

Den letzten der vier Flüge durften wir dank eines Upgrades in der Business Class verbringen. Vielen Dank Emirates. Hier ist alles etwas anders. Erstmal gibt es Champagner nach dem Boarding und man wird für den Getränkewunsch nach dem Start gefragt. Ich habe ein Budweiser gewählt. Laura wie so oft Coke light. Man konnte aber auch Champagner, verschiedenste Weine und jede Menge Hartgas-Spirituosen nehmen. Wir waren da eher bescheiden. Nach dem Start kam schnell das bestellte Getränk und ein Teller mit gesalzenen Nüssen und Mandeln. Die waren sehr lecker.

WPSW (11)

Zeit das Essen zu wählen. Man bot mir an, mein Low Calorie Meal aus der Economy Class zu holen. Ich habe dankend abgelehnt. Natürlich nur um der Flugbegleiterin Arbeit zu ersparen. 😉

WPSW (10)

Als Vorspeise nahmen wir beide die Tomaten-Thymian-Suppe. Vor dem Essen wurde jedoch erstmal der Tisch eingedeckt. Dafür kamen zwei Personen. Einer klappte den Tisch aus, der andere deckte inklusive weißem Tischtuch ein.

WPSW (12)

Mit der Suppe gab es Brot, dass immer wieder nachgereicht wurde, Butter und Salat mit Essig und Öl. Die Suppe war sehr lecker. Aber Suppe in einem wackelnden Flugzeug zu essen, ist nicht so clever.

WPSW (13)

WPSW (14)

Als Hauptspeise wählte ich Roastbeef mit Barbecuesauce, Kartoffeln und grünen Bohnen. Dazu wählte ich Rotwein. Tja, was soll man sagen. In einem Restaurant am Boden wäre das nicht besser gewesen. Das Fleisch war perfekt. Wein konnte man zu jeder Zeit nachbekommen. Der Service war großartig.

WPSW (15)

Laura hatte gebratenes Hähnchen mit gedämpftem Brokkoli, gebratenen Kartoffeln und rotem Paprika.

WPSW (17)

Fehlt noch die Nachspeise. Wir nahmen beide den Schuko-Käsekuchen mit Himbeeren und englischer Creme.

WPSW (19)

Das war mit Abstand das beste Flugzeugessen, dass ich bislang hatte. Das war allerdings auch nicht so schwer.

Jederzeit gern wieder Business Class bei Emirates. Wenn man den Preis für einen solchen Flug sieht, kriegt man allerdings einen Schreck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.